Montag, 20. Juni 2011

Dev Blogs...oder wie man sich selber ins Knie fickte...

Na...da bin ich auf'm Southside und dann lese ich doch eben was die Devs heute wieder verbrochen haben. Ich weiss ja nicht wer auf die goldige Idee gekommen ist von Leuten Geld zu verlangen, welche ihre Zeit und ihre Energie freiwillig und unentgeldlich in Tools investieren, welche dann wieder EvE besser machen. Das sie die kommerziellen Anbieter "melken" wollen ist ja kein Thema. Aber die, welche das für ein paar Spenden-Isk machen? Das ist doch einfach nur Wahnsinn und Dummheit. Ich bitte euch daher alle, beschwert euch im Forum darüber, so dass die Devs aufwachen...

so long...

Kommentare:

  1. Wärend des Allianz Turniers hatten sie einen CCP Dev im Studio der ein wenig dazu erzählt hat und das ganze sehr relativierte. Da wird noch einiges dran überarbeitet und gefeilt bis da mehr Leute mit glücklich sind.

    Wie immer bei CCP wird es nicht so heiß gegessen wie gekocht, also erst mal locker bleiben und abwarten.

    AntwortenLöschen
  2. Mag ja sein das daran noch gefeilt wird, aber genau deshalb muss man jetzt halt auch hingehen und sagen "Hey, so ist das Bockmist was ihr da macht!". stell dir mal vor keiner würde meckern, dann würden die devs doch denken, das ihr vorshclag super ist und ihn so umsetzen. Je mehr aber meckern, desto breiter die Ablehnung in der Masse der spieler verwurzelt und umso mehr sollte den devs klar sein das sie das sie nicht nur etwas am vorschlag feilen sollten...
    es geht also einfach um ein signal.

    AntwortenLöschen
  3. Also mich betrifft das weniger, da ich mit meinem Blog weder ISK noch Euros verdiene. Ich bezahle den Webspace aus privater Tasche. Doch eigentlich würde ich es mir schon frei halten, nach ISK Spenden fragen zu dürfen.
    Das werden sie wohl kaum umsetzen können...

    AntwortenLöschen
  4. Naja, da Blogs nicht die API benötigen denk ich mal nicht das sie diese melken können. Insofern keine Angst wegen deiner ISK-Spenden^^
    Ich denke da eher an Tools wie NEAT, EveMon oder Killboards. In zukunft brauch einfach jedes Tool 'ne UniqueID (so würd ich es lösen) um auf die API zugreifen zu dürfen. ohne diese ID kein Zugriff und kein Auslesen der Daten...

    AntwortenLöschen